www.suez.fr

ARTIKEL 14 – FORMALITÄTEN

 

LIEGEGENEHMIGUNG FÜR EIN JAHR oder für die WINTERSAISON (6 Monate)

14.1 – Jeder neue Antrag auf eine Liegegenehmigung im Hafen von Roanne für die Dauer eines Jahres oder für die Wintersaison muss schriftlich ab dem 1.Januar des betreffenden Jahres eingereicht und bei Ablehnung jährlich auf dem Postweg wiederholt werden.
Das Formular ‘Informationsblatt’ (erhältlich in der Hafenmeisterei) muss ausgefüllt und vor dem angegebenen Datum an die Hafenmeisterei zurückgeschickt werden. Dieses Formular wird in die Warteliste aufgenommen, und die Liegegenehmigung wird (bei Verfügbarkeit) per Post zugestellt.
Der zugewiesene Einstellplatz ist weder mit einem Anspruch noch mit einem Eigentumstitel verbunden; er wird persönlich zugeteilt und kann weder an einen Dritten vermietet noch abgetreten werden. Bei Bedarf kann er ohne jeden Entschädigungsanspruch geändert oder zurückgenommen werden.

14. 2 – Der Antrag ist zu richten an:

Jachthafen (Port de Plaisance)
Hafenmeisterei (Capitainerie)
22 quai Commandant Fourcault
42300 ROANNE

Die Dauer eines Abonnements ist auf ein Jahr begrenzt. Abonnements verlängern sich in keinem Fall stillschweigend. Jeder Jachtbesitzer muss schriftlich einen ausdrücklichen Verlängerungsantrag bei der Hafenmeisterei stellen, und zwar zwei Monate vor Ablauf der Liegegenehmigung.
Liegt einen Monat vor Ablauf der Genehmigung kein ausdrücklicher Verlängerungsantrag vor, wird sich der Konzessionär La Lyonnaise des Eaux ein letztes Mal an den Jachtbesitzer wenden, um zu erfahren, ob er seine Anwesenheit im Hafen von Roanne fortsetzen möchte oder nicht. Geht innerhalb eines Monats keine Antwort ein, kommt es zu keiner Verlängerung und der Jachtbesitzer hat den Ort zu räumen.

 

Retour