www.suez.fr

ARTIKEL 21 – ZU MANÖVERN AM STEG BEFUGTE PERSONEN UND STRUKTUREN

 

− Voies Navigables de France;
− Der in Roanne ansässige ‘Service Départemental d’Incendie et de Secours’ (Feuerwehr und Rettungsdienst des Departements),
− Die für die Verwaltung öffentlicher Flussgewässer zuständigen Behörden und die Flusspolizei.
− Schifffahrtsverbände, die im Hafen von Roanne oder auf der Loire in Roanne aktiv sind;
− Der Conseil Supérieur de la Pêche (Hoher Fischereirat) und der AAPPMA-Fischereiverband von Roanne und der umliegenden Région ;
− Die Schulschiffgesellschaften;
− Unternehmen mit einer schifffahrtspezifischen Aktivität;
− Das Personal der Lyonnaise des Eaux.

Jeder anderen Person sind Manöver am Steg folglich untersagt.

Es ist den zu Manövern am Steg befugten Personen und Strukturen offiziell verboten, solche Manöver auf Anforderung einer beliebigen Person und insbesondere auf Verlangen von Privatpersonen durchzuführen.

Lyonnaise des Eaux wird jeder der oben genannten Personen oder Strukturen kostenlos einen Schlüssel zur Verfügung stellen, mit dem Stegmanöver möglich sind. Bei Verlust des Schlüssels kann Lyonnaise des Eaux gegen Entrichtung einer Gebühr von 100 € inkl. MwSt. einen Ersatzschlüssel liefern.

 

Retour