www.suez.fr

ARTIKEL 8 – ÄNDERUNG DER BAUTEN – ZIVILRECHTLICHE HAFTUNG

 

8.1 – Die Hafennutzer dürfen die ihnen zur Verfügung gestellten Hafenbauten keinesfalls verändern.
Im Übrigen ist es verboten, seinen Liegeplatz vor allem bei Abwesenheit auf irgendeine Weise zu kennzeichnen.

Die Nutzer haften für Beschädigungen an diesen Bauten.

Die Beschädigungen werden auf Kosten der Verursacher repariert, ungeachtet der gegebenenfalls wegen des Verstoßes gegen sie eingeleiteten Schritte.

8.2 – Die Bootsbesitzer haften ohne Möglichkeit eines Rechtsmittels gegen den Konzessionär für Schäden, die sie aus Unachtsamkeit, Ungeschicklichkeit oder Nichtbeachtung dieser Ordnung an den Booten oder Anlagen der übrigen Hafennutzer verursachen. Die Bootsbesitzer müssen zumindest einen Haftpflichtvertrag für ihr Boot abgeschlossen haben und dies auf Nachfrage auch belegen können.

Die Hafennutzer, die durch andere Hafennutzer oder von außerhalb des Hafens kommende Personen verursachte Schäden an ihren Booten oder Anlagen erleiden , kümmern sich selbst um die rechtlichen Maßnahmen, die sie gegebenenfalls einleiten müssen, um den ihnen zugefügten Schaden ersetzt zu bekommen; dies geschieht ohne Vermittlung des Konzessionärs.

 

Retour